Unsere Berichte zur UN-Klimakonferenz in Kattowitz

2. bis 14. Dezmeber 2018 | 24th Conference of the Parties (COP 24) to the United Nations Framework Convention on Climate Change.

Von 2. bis 14. Dezember 2018 findet die 24. UN-Klimakonferenz in Kattowitz (Polen) statt. In diesen Tagen wird sich entscheiden, in welche Richtung die internationale Staatengemeinschaft punkto Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung weitergeht. Im Zentrum der Verhandlungen stehen die Finalisierung des Regelwerkes ("Rulebook") zum Pariser Klimaabkommen und der Talanoa Dialog zur Steigerung der nationalen Klimaschutzambitionen. In Kattowitz werden über 20.000 TeilnehmerInnen aus aller Welt erwartet. Neben Regierungsdelegationen aus über 190 Staaten werden vor allem auch zahlreiche VertreterInnen von Nichtregierungsorganisationen (Regionen, Städte, Wirtschaft, NGOs) und Medien anreisen. Am 3. Dezember findet die offizielle Eröffnungszeremonie statt. Österreich wird aufgrund der EU-Ratspräsidentschaft die Verhandlungen und Positionen der EU und der EU-Mitgliedsländer koordinierenElisabeth Köstinger (als Vorsitzende im Rat der UmweltministerInnen) wird diese Aufgabe federführend übernehmen.

 

Wir werden hier auf der Webseite und auf unserer Facebook-Seite ein bisschen rund um die COP24 berichten. Er wird von uns spannende Side-Facts, geteilte Medienberichte, sowie Informationen aus Politik und Zivilgesellschaft geben...

 

Der Österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat europäische Staatsoberhäupter eingeladen, im Vorfeld der COP24 einen gemeinsamen Appell an die internationale Staatengemeinschaft zu unterzeichnen. In 15 Punkten deklarieren sich die beteiligten Personen (Download: Initiative for more Climate Ambition): Sie fordern raschere, entschlossene und gemeinsame Maßnahmen gegen die Erderhitzung, bevor es zu spät ist

 

Die Österreichische Allianz für Klimagerechtigkeit richtet sich im Vorfeld der COP24 mit Forderungen an die Österreichische Bundesregierung. Dieser Zusammenschluss von zivilgesellschaftlichen Organisationen adressiert dabei internationale Klimaschutzmaßnahmen, Klimaschutzmaßnahmen in Österreich, kommunale Klimaschutzmaßnahmen, internationale Klimafinanzierung, Klimafinanzierung durch Österreich, Technologietransfer sowie Partizipation (Download: Positionspapier). Wie einzelne Bundesministerien (BKA, BMNT, BMVIT, BMF) zu diesen zivilgesellschaftlichen Positionen stehen, gibt es hier zu lesen.

 

Petteri Taalas (Generalsekretär der World Meteorological Organization (WMO): „Ohne eine Verringerung von CO2 und anderen Treibhausgasen wird der Klimawandel zerstörerische und unumkehrbare Folgen für die Erde haben.“ Kompletter Artikel auf ORF Science.

 

Facebook-Video von Bundespräsident Alexander Van der Bellen#ClimateAmbition – Es ist ein starkes Zeichen für den Klimaschutz, dass insgesamt 16 europäische Staats- und Regierungschefs meine Klima-Initiative im Vorfeld der UNO-Klimakonferenz COP24 unterstützen. Wir wollen gemeinsam einen Beitrag zum Erfolg dieser wichtigen Klimakonferenz leisten. Es geht schließlich um unser alle Zukunft! (vdb)

 

Was sich die Österreichische Wirtschaftskammer von der COP24 erwartet, erläutert sie auf ihrer Webseite.

 

Ausführlicher uns gut beschreibender Artikel "Internationale Klimapolitik 2018. Von Paris über Bonn nach Katowice" der Bundeszentrale für politische Bildung (Deutschland). Inhalte, z.B.: historischer Rückblick, Pariser Klimaabkommen, USA, China und EU als Schlüsselspieler der Klimapolitk, Klimaschutz als entwicklungspolitische Herausforderung.

 

Sieben Standpunkte gegen weitverbreitete Irrtümer hinsichtlich UN-Klimakonferenzen. Artikel "Weltklimakonferenz in Polen: Augen zu ist die falsche Strategie".

 

Artikel "10 Fakten zum Klimawandel, die wirklich stimmen". Auszug daraus > Oft wird behauptet, es gäbe große Uneinigkeit darüber, ob der Klimawandel stattfindet und ob er auch menschengemacht ist. Das ist falsch. Das Team des Kognitionspsychologen John Cook wertete knapp 12.000 Studien zum Thema globale Erwärmung aus: 97 Prozent derjenigen, die sich zum Klimawandel positionierten, waren sich einig, dass der Klimawandel auch menschengemacht ist (Environmental Research Letters: Cook et al., 2013)

 

klimareporter.in berichten in ihrem Klima-Blog über die UN-Klimakonferenz und die Geschehnisse rundherum. Am Werk sind heuer 30 umweltinteressierte Jugendliche aus ganz Österreich, die für das Thema Klimaschutz brennen und es sich zum Ziel gesetzt haben, dieses Feuer an andere weiterzugeben! Webseite: http://klimareporter.in

 

Weitere Informationen folgen in Kürze hier und auf unserer Facebook-Seite...